CMS was?!

= Content Management System

Ein Content Management System ist ein Programm, welches es ermöglicht inhaltliche Anpassungen vorzunehmen, ohne die Design-Programmierung bzw. Codierung einer Website zu beeinflussen.

Der Kunde kann mit dem CMS und ohne Programmierkenntnisse neue Inhalte ergänzen, löschen und somit inhaltlich aktuell bleiben. Bei den Anpassungen handelt es sich meist um Texte, Bilder, PDF's, Links etc.

Designanpassungen können je nach gewähltem CMS mehr oder weniger vorgenommen werden.

Und von diesen CMS-Systemen gibt es wie könnte es anders sein, unglaublich Viele. SuperLook hat während den letzten Jahren einige getestet und konkrete Projekte realisiert. ShopToDate, Joomla!, Typo3, Wix, Weebly, Silverstripe, WordPress, Conato und Jimdo. Einige kosten sehr viel, andere weniger und ein weiterer Teil ist, wenn man den Anbieter darauf Werbung machen lässt, kostenlos. Dann gibt es auch Open Source -CMS, diese sind ebenfalls kostenlos (Joomla!,WordPress, Typo3, Conato) und diese "wachsen" mit der Community, sprich durch freie Programmierer und Entwickler, welche an den Systemen kostenlos mitarbeiten.

Heute, nach einer längeren Evaluationsphase und doch einigen gemachtenWebsites, fokussiert sich SuperLook auf die CMS von Conato und Jimdo.

Grössere Onlineshops und auch Downloadshops werden bei uns grundsätzlich mit Contao programmiert. Reine Textartikel mit Bildartikel sind nicht ganz so einfach zu erstellen, wie mit einem typischen Anwender-CMS bzw. Webbaukastensystem.

Dafür hat es viele andere Vorzüge, welche durch Module je nach Bedarf ergänzt werden können.
Module können sein:, Eventdatenbanken, Termine, Fotopräsentationen, Mehrsprachigkeit, umfangreiche Online- und Downloadshops, Newsletter, Rechnungstellung, etc..

Das Einloggen ins Contao-Backend ermöglicht der Internetzugang. Das Contao braucht noch einen Speicherplatz und dieser virtuelle Platz in der www-Welt nennt man Hosting. Hostingangebote beinhalten meisst auch Emailspeicherplatz.

Für Jimdo spricht die einfach und intuitive Aktualisierung der Inhalte. Des weiteren können eigene Designs raufgeladen werden oder aber man arbeitet mit vorhandenen Templates, welche mehr oder weniger angepasst werden können. Dem User bleiben sämtliche technische Arbeiten erspart, weil  sich Jimdo für Aktualisierungen verantworlich zeigt. Jimdo ist ein junges und modernes Unternehmen und hat schon bald 200 Mitarbeiter weltweit.

Jimdo's Hauptsprache ist Deutsch, sprich alles ist verständlich und man braucht nicht erst eine neue Technik-Sprache zu erlernen um es bedienen zu können. Ebenso ist ein einfacher Shop integriert. Es gibt drei verschiede Pakete im Angebot (Jimdo Free, Pro und Business). Auch ist ein zusätzliches Hosting nicht nötig, wenn man seine Emails ebenfalls über Jimdo laufen lässt.

Für eine Mehrheit (ca. 85% )der Selbständige und Kleinunternehmer reicht Jimdo mehr als aus und ist ein wunderbarer Einstieg in das WorldWideWeb. Jimdo kostenlos testen kannst du hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Arleen Calnan (Dienstag, 24 Januar 2017 14:30)


    Do you mind if I quote a couple of your posts as long as I provide credit and sources back to your webpage? My website is in the very same niche as yours and my visitors would definitely benefit from a lot of the information you provide here. Please let me know if this okay with you. Thanks!